© V2 Stammtisch 2002 - 2022 / © Bavarian Hot Rodder 2012 - 2022
letzte Änderung/Aktualisierung der Seiten 29.09.2022

Bavarian Rodder im Facebook

Unsere Facebook Seite der Bavarian Hot Rodder:

https://www.facebook.com/groups/137521391877817/?ref =share

Bavarian Hot Rodder

Die Bavarian Hot Rodder haben sich innerhalb des „V2 Stammtisch“ entwickelt. - 1932 Ford 3 Window von Moosi - 1932 Ford 5 Window von Vassi - 1932 Ford Roadster von Tom - 1936 Chevy Pick Up von Tom - 1957 Chevy Bel Air 2 Door von Ernie - 1968 Chevy C20 PickUp von Gerhard Willkommen am Stammtisch sind US Fahrzeuge bis Bj.1969, Street Rods, oder alle Nachbauten von Hot Rods oder AC Cobra. Donnerstags ab 19 Uhr.

Ernies ´31 Hot Rod - verkauft!

Wieder einer weniger, Ernie hat seinen ´31 Ford Model A

verkauft.

Von Hot Rods und Street Rods…

Fast jeder weiß, dass das rote Coupé von ZZ Top ein Hot Rod ist. Was ist aber dann ein Street Rod? Nach Definition der NSRA (National Street Rod Association) in den USA ist ein Street Rod ein vierrädriges technisch und optisch modifiziertes, straßentaugliches Fahrzeug (oder eine Replika) vor Modelljahr 1949. Ein Hot Rod ist nach amerikanischer Definition ein "personalized, improved performance vehicle" (nach persönlichen Anforderungen umgebautes leistungsorientiertes Fahrzeug). Street Rods sind also eine spezielle Untergruppe der Hot Rods und das hat seinen Grund in der Geschichte. Vor dem zweiten Weltkrieg gab es, vor allem in Kalifornien, eine große Zahl von Hot Rods, die nicht nur illegale Straßenrennen, sondern auch Hochgeschwindigkeitsrennen auf den ausgetrockneten Salzseen fuhren, indem man modernere "getunte" Motoren in leichte alte Autos baute. Nach Ende des Krieges kam es zu einem regelrechten Boom. Um die illegalen Rennaktivitäten in geordnete Bahnen zu lenken, wurde 1948 die NHRA (National Hot Rod Association) gegründet, die Viertelmeilen-Rennen auf geschlossenen Bahnen organisierte. Heute ist sie eine Milliarden Dollar Organisation und das "Drag Race" der beliebteste Autosport in den USA. Höhepunkt der Hot-Rod-Bewegung waren die 50er Jahre. Vorkriegsautos gab es überall praktisch umsonst und leistungsstarke OHV-Motoren waren zahlreich auf dem Markt. Mit den 60ern ließ das Interesse langsam nach, unter anderem weil man jetzt leistungsstarke Wagen billig ab Werk kaufen konnte. Die "Muscle Cars" Mitte bis Ende der 60er bedeuteten praktisch das Ende der alten Hot Rods. 1970 wurde die NSRA als eine Nostalgiebewegung gegründet. Die Hot Rodder aus den 50ern waren jetzt zu finanziell gesicherten Familienvätern geworden, die sich nach den Autos ihrer Jugend zurücksehnten. Dabei distanzierten sie sich ausdrücklich vom Rebellen- und Streetracer-Image von damals. So wurden aus den Hot Rods Street Rods, die nach NSRA Definition keine Rennwagen, sondern sichere, straßen- und familientaugliche Fahrzeuge sind. Die Baujahrsbegrenzung (pre 49) kommt daher, dass in den USA bis zum Modelljahr 49 praktisch nur leicht retuschierte Vorkriegsmodelle verkauft wurden. Erst 49 kamen überall wirkliche Neukonstruktionen auf den Markt. Ein Street Rod ist also ein modifizierter Vorkriegswagen. 1970 wurden von ein paar Enthusiasten die ersten "Street Rod Nationals" veranstaltet. Heute sind sie mit über 13000 Teilnehmern das größte Autotreffen der Welt.
2020

Bavarian Hot

Rodder

Kleiner Film zum Grillfest im August 2020. Film Länge: ca. 1,30 min.